Über mich

Elke Rieter lebt seit ca. 25 Jahren im Rems-Murr-Kreis, nahe Stuttgart. Sie hat schon seit Ihrer frühen Kindheit ein tiefes Wissen. Das merkt man in den Gesprächen, während Sie sich Zeit nimmt für die persönliche Beratung. Sie liebt es, Menschen zu helfen und zu beraten. Schon während man mit Ihr spricht, spürt man einen inneren Frieden, eine tiefe Geborgenheit, eine Ruhe, die man so nicht kennt.

Durch all Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse, die mit Ihrer Lebensgeschichte verbunden sind, wurde Sie auf den Weg geführt, dem Ruf Ihres Herzens zu folgen. Sie hat schon viele Menschen begleitet und zu einem glücklicherem Leben verholfen. Sie spricht mit Ihrer Seele.

Das Hellfühlen, das Hellwissen, die Hellsichtigkeit und das Hellriechen sind ihre Gaben. Mit ihrer Intuition nimmt sie auf allen Ebenen ihr Gegenüber wahr.
Gottes Liebe ist die größte Macht. Von Ihm hat Sie die Erlaubnis, mit der göttlichen Heilenergie schöpferisch tätig zu sein. Daher ist es eine Heilkunst.

Ihr Wissen verbindet Sie mit ihrer Menschenkenntnis, Selbstachtung, Ausstrahlung und Authentizität. In den Beratungen gibt Sie aufmerksam Hinweise für
eigene Antworten. Erfüllt mit Gottes Liebe, begleitet Sie Menschen, ihre Lebensaufgabe und ihre wahren Sehnsüchte zu erkennen, denn das ist Ihre Berufung.

Mit Ihrer besonderen Herzenergie vermittelt Sie Menschen in Ihren Seminaren spirituelle Fähigkeiten, dabei sind Vorkenntnisse keine Voraussetzung. Unabhängig davon erhalten Sie einen tiefen inneren Frieden. Sie öffnet vielen Menschen eine Tür in Ihrem Herzen und der Suchende erhält Zugang zu seiner Seele, er kommt zuhause an. Manche erzählen von einer Gotteserfahrung oder anderen wunderschönen Erlebnissen, die Ihnen das Göttliche gezeigt hat. Jeder Mensch ist frei in seinem Denken, seinem Glauben und seiner Religion, nichts ist festgelegt.

Anmerkung: In Deutschland verbindet man Medialität mit etwas Mystischem.
Doch die Wahrheit ist, dass durch die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen die Medialität zu wenig gefördert wurde.
Da wieder zurück an das Ursprüngliche zu kommen, ist in der heutigen Zeit für viele eine große Herausforderung.