Wenn Du wartest…

Wenn Du wartest

Wenn Du wartest…

Wenn Du wartest…

Wartest Du bis etwas geschieht? Warten kann auch heißen, untätig zu sein.
Beobachten und abwarten ist zwar bequem, dennoch nicht meine Empfehlung.
Viele verstehen das „Warten“ falsch. Warten kann mal gut sein, aber in der Regel
verfallen viele in eine Lethargie des inneren und äußeren Nichtstuns.

Ja was denn nun, warten ist doch nicht schlecht, sagt sich der andere.
Ich sage, ja, warten kannst Du, wenn Du ganz viieel Zeit hast.
Was ist mit all dem, was Du selbst auf die Beine stellen willst?
Geht das mit dem Abwarten ganz von allein? Eben nicht!

Warten muss immer zum richtigen Zeitpunkt erfolgen!
Nicht einfach, weil es gerade bequem ist oder weil Du meinst,
erst wenn das und das eintritt, dann bin ich bereit, mehr zu investieren.
Mehr zu investieren in Deine Entwicklung, eben wie bei einem Auto,
dass seine Wartung bzw. Reparatur bekommt.

Abwarten ist sehr verlockend, in der Zeit geschieht nämlich meist nichts.
Wenn nichts passiert, dann kommt das Ego wieder in den Vordergrund!
Das Ego sagt, siehst, habe ich Dir doch gleich gesagt , es geschieht nichts
und dann verlässt Dich der Mut, Dich selbst zu motivieren.

Abwarten bis etwas geschieht, das bringt es nicht.
Loslassen oder zu jemanden gehen, der Dir hilft, ins Loslassen zu kommen.

Anrufen und Termin vereinbaren!
Herzlichst Elke Rieter

Für die optimale Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zum Datenschutzhinweis Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen